PRESSE

SUEDDEUTSCHE

Edle Kleider zur Miete: Natascha Grün macht's möglich

Boris Becker muss sich erst mal bei Lothar Matthäus entschuldigen. Der Ex-Fussballer, dem feierlichen Anlass entsprechend im Smoking gekleidet, grüßt den Ex-Tennisspieler am Mittwochabend im Foyer des Hotels Vier Jahreszeiten und schaut fragend auf Beckers Outfit. Der trägt Sakko und Jeans. "Tut mir leid, ich habe heute morgen um sechs in London die Anzughose liegen gelassen." Das ist normalerweise nicht schlimm. Wo Becker auftaucht, sind alle ausser sich vor Freude, er könnte auch in Tennisshorts kommen. Doch an diesem Abend fühlt sich selbst Boris Becker ein wenig unwohl, denn der Grund für den Empfang lautet: Präsentation eines Online-Portals für festliche Kleidung. Becker entspannt sich erst, als er an einem der mit weissen Rosen, Kerzen und Glasdiamanten geschmücktem Rundtische sitzt und seine Jeans nicht mehr zu sehen ist. Natascha Grün, Model und Designerin, ist Gastgeberin des Abends. Bislang war die blonde Dame bei Münchner Gesellschaftsveranstaltungen vor allem bekannt als Freundin des Produzenten Quirin Berg. ("Das Leben der Anderen"), am Mittwoch ist nun sie gefragt. Denn es ist offenbar noch immer so, wie es Grün erklärt: "Du darfst als Frau ein Kleid niemals zweimal anziehen." Wer da nicht aufpasst, wird von einschlägigen Klatschmagazinen gleich überführt. Wie peinlich! Und das Schlimmste: Wenn eine andere das gleiche Outfit trägt. Das ist an diesem Abend zum Glück nicht der Fall, sieht man von den Herren ab, die im Smoking alle ganz schön gleich aussehen. Für die Männer ist die Kleiderqual der Damen eine bekannte, wenig verständliche Begebenheit. "Die Frauen setzen sich bei dem Thema immer so unter Druck", sagt Becker. Isabelle Prinzessin zu Hohenlohe-Jagstberg vom Modelabel Talbot& Runhof erklärt die Problematik: "Kleider sind für Frauen das was für Männer Autos sind." Je nach Laune und Anlass müsse Frau sich da entscheiden. "Aber man kann ja nicht jedes mal 3000 Euro für ein Kleid zahlen", sagt Schauspielerin Sophie Wepper. Die Damen sind deshalb von Grüns Leihkonzept sehr angetan, manche haben es gleich ausprobiert. Die Schauspielerinnen Simone und Sophia Thomalla tragen ein grauglitzerndes Meerjungfrauenkostüm, was bei Mutter und Tochter recht unterschiedlich wirkt. Viktoria Lauterbach kommt ganz in Weiß mit Schleppe. Die ausgelassene Stimmung bei den Damen liegt auch am Ambiente. Man speist in einem plüschigen Kunstschnee ausgelegtem Saal, an den Seiten Zweige voller glänzender Glassteinchen, dazu gibt es Modenschau, Trüffelpasta und Champagner. Nur Boris Becker sitzt ein wenig steif herum, schön blöd das mit der Hose. Vielleicht schafft Frau Grün ja auf ihrem Portal noch eine kleine Rubrik: Notsmokings für vergessliche Wimbledonsieger.

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

Ihre Bewertung

Copyright © 2019 Dresscoded GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

AGB (MIETE) · AGB (KAUF) · Impressum