PRESSE

AZ.DE

Edle Kleider zur Miete: Natascha Grün macht's möglich

Mariella Ahrens, Simone Ballack, Claudia Effenberg, Natascha Grün, Karen Webb, Peyman Amin: Style-Gipfel beim Oktoberfest: VIP-Ladies in feschen Leih-Dirndln und ein Babybauch!


München - Das Münchner Oktoberfest liegt bei den VIPs derzeit im Trend. Auch am zweiten Wochenende des Schunkel-Marathons an der Isar herrschte noch einmal hohe Promi-Dichte in den Zelten. Place to Be für die Wiesn-Society am Sonntag waren einmal nicht das "Käfer-Zelt", "Hippodrom" oder "Weinzelt", sondern die etwas kleinere und gemütlichere "Haxnbraterei". Dort hatten die beiden Münchner Unternehmen, der Online-Kleiderverleih "Dresscoded.com" und KARE, der Experte für Lifestyle-Wohnideen, erstmals gemeinsam zur "VIP-Wiesn-Gaudi" geladen. Style traf auf Glamour! Die Gastgeber, die Dresscoded.com-Gründer Natascha und Gernot Grün und die Kare-Inhaber Peter Schönhofen und Jürgen Reiter, konnten 200 hübsch aufgebrezelte Gäste begrüßen. Darunter auch zahlreiche prominente Ladies, die natürlich alle in feschen Leih-Dirndln von Dresscoded.com kamen. Natascha Grün (in "Alpenmädel") verleiht nämlich pünktlich zum Oktoberfest neben Abendroben erstmals auch edle Designer-Dirndl angesagter Trachten-Labels in ihrem Online-Kleiderverleih: "Die Dirndl sind derzeit der absolute Renner bei uns", so Natascha Grün. "Das wird heute gebührend gefeiert - bevor es dann mit Abendroben für Galas wie Deutscher Fernsehpreis und die Ballsaison weitergeht." Spieglein, Spieglein...Wer war die schönste Dirndl-Lady im Schunkel-Land...? Pretty in Pink: Mariella Ahrens führte ein fesches (Leih-)Dirndl von "Alpenherz"aus: "Dirndl leihen ist eine super Sache. Es gibt so tolle Dirndl. Warum sollte frau also immer im gleichen Dirndl aufs Oktoberfest gehen? Ich mag es in Sachen Dirndl klassisch und nicht zu modern, und es darf vor allem nicht zu kurz sein. Mini-Dirndl, die gerade mal den Po bedecken, sind ein absolutes No Go", so die Schauspielerin. Was das Tragen der Schleife angeht war sie sich anfangs nicht sicher gewesen: "Ich bin verheiratet was für Schleife rechts steht, aber Single was Schleife links bedeutet. Ich habe mich dann für links entschieden", so die Schauspielerin. Auch Ruth Moschner war extra nach München gereist. Sie trug ein Dirndl von "Lena Hoschek" - und fühlte sich pudelwohl darin: "Ich bin in München aufgewachsen. Ich besitze selbst vier oder fünf Dirndl - alles Erbstücke. Ein Dirndl muss für mich traditionell sein. Diese "Porno-Dirndl" finde ich einfach schockierend. Aber ich finde es toll, dass man Dirndl jetzt auch leihen kann. Das ist vor allem dann praktisch wenn man mal mehr und mal weniger wiegt. Beim Leihen muss man sich nämlich keine Gedanken machen, ob man im nächsten Jahr auch hineinpasst", lachte sie. Sie präsentierte sich bestens gelaunt - und das obwohl sie Wasser anstatt Bier im Krug hatte: "Ich trinke keinen Alkohol, habe aber trotzdem einen Riesenspaß hier." "Das ist meine erste Wiesn als Münchnerin", erzählte Model und Neu-Mama Monica Ivancan. Sie zeigte sich im Dirndl von "Dirndl Liebe" - und mit prachtvollem Dekolleté! "Vom Stillen", erzählte sie. "Meine Tochter Rosa ist fünf Monate alt und heute zu Hause beim Papa. Sie ist auch der Grund, warum ich um acht Uhr schon wieder nach Hause muss." Monica Ivanan wird übrigens bald wieder Tante: ihre Schwester Miriam Mack, die Frau von Michael Mack (Europa Park), freut sich auf Kind Numero 2. Ein kleines Babybäuchlein war unter ihrem Dirndl bereits zu entdecken: "Ich bin im fünften Monat", erzählte Miriam, die anstatt mit Bier mit Apfelschorle prostete. Die VIP-Damen waren an diesem Abend eindeutig in der Überzahl. Moderatorin und Zweifach-Mama Karen Webb stand in einem blauen Dirndl von "Alpenmädel" im Blitzlicht: "Ein Dirndl darf nicht zu schrill sein. Federn gehen gar nicht. Und frau muss ein bisschen "Holz vor der Hütten" zeigen. Wer zu wenig Oberweite hat, der muss eben pushen. Das Schöne ist dass beim Dirndl alles geht", so die Moderatorin, die an diesem Abend auf Haferl- anstatt auf Stöckelschuh setzte: "Die sind viel bequemer als Pumps. Außerdem war ich erkältet und der Vorteil ist, dass man dicke Socken tragen kann", lachte sie. Simone Ballack hatte sich ihr blaues Dirndl von "Astrid Söll" ebenfalls geliehen: "Eine super Idee. Frau hat ohnehin immer zu wenig Platz im Kleiderschrank. Bei mir daheim hängen schon um die 20 Dirndl - das genügt", lachte sie. "Dirndl leihen ist die beste Idee des Jahres. Natascha Grün sollte dafür einen Award bekommen. Denn was macht uns Frauen glücklicher als neue Kleider?", so Radio-Moderatorin Verena Kerth. "Was das Schuhwerk angeht muss es allerdings auf der Wiesn nicht der Lieblingsschuh sein. Wenn einem einer eine Maß drüberschüttet, dann ist der Ärger groß." Sie ist nicht nur Dresscoded.com-, sondern auch KARE-Fan: "Bei einem Einkaufsbummel ist für mich - neben Zara und Chanel - ein Besuch dort Pflicht. Dort werde ich immer fündig." "Ich besitze nur ein einziges einiges eigenes Dirndl", erzählte Top-Model Barbara Meier, die ein Leih-Dirndl in Grün von "Alpenmädel" trug. "Für die Events werde ich immer ausgestattet." Auch sie liess sich die Kalorienbomben des Abends schmecken - und das ohne Reue: "Ich trainiere für den New York-Marathon und bin heute schon 25 Kilometer gejoggt. Und habe dabei laut Pulsuhr 1400 Kalorien verbrannt." Männer fühlten sich ein bisschen wie im Paradies. Schauspieler Elyas M'Barek war bestens aufgehoben: "Das Wichtigste am Dirndl ist für mich ein üppiges De­kolle­té," lachte er. Style bewiesen auch die Männer. Allen voran Moderator und Sänger Maxi Arland (kam mit Frau Andrea, in "Alpenmädel"), der in einer knallblauen Lederhose die Blicke auf sich zog. Tja, und von den Trachten weiter zum Wiesn-Liebeskarussell, das sich auf dem Oktoberfest bekanntlich auch immer weiter dreht. Auch ein paar neue "Wiesn-Duos" waren zu entdecken. Model-Agent Peyman Amin zeigte sich strahlend mit neuer Begleiterin namens Kathy (Model) auf dem Wiesn-Parkett. Seine neue Freundin? "Eine gute Freundin", meinte er. Die beiden schienen sich aber prima zu verstehen. Mal sehen, ob eine Fortsetzung folgt... Zum ersten Mal hatten die beiden Trendmacher Kare und Dresscoded.com miteinander "angebandelt": Die Gründer von Kare, die schon seit Jahren internationale Wohntrends setzen, feiern jedes Jahr traditionell in der Haxenbraterei von Wiesnwirt Dieter Hochreiter mit ihren Gästen aus aller Welt. In diesem Jahr hatten sie erstmals Dresscoded.com als Partner mit ins Boot geholt: "Kare und Dresscoded verbindet die Liebe zu Lifestyletrends und gutem Design. Wir haben Natascha Grün in diesem Jahr beim New Faces Award in Berlin kennen gelernt. Dort ist diese Kooperation entstanden", so die KARE-Gastgeber. Auch ein Geburtstagskind gab es zu feiern: Claus Strunz (Geschäftsführer TV- und Videoproduktionen Axel Springer AG; kam mit Frau Anne), der mit einer großen Torte überrascht wurde. Vor der Wiesn-Gaudi hatten sich die Ladies im "Salon Pauli" in der Briennerstrasse getroffen, wo die Wiesn-Frisuren der Damen gezaubert worden waren. Star-Visagist Horst Kirchberger hatte für das passende Make up gesorgt. Bei reichlich süffigem Wiesn-Bier und bayerischen Schmankerln (Obazda, Schweinshaxen mit Knödeln und Kraut, Kaiserschmarrn). feierten mit: Olivia Schönhofen (Frau von Kare-Inhaber Peter Schönhofen) mit den Töchtern Joy und Julia, Claudia Effenberg (in "Astrid Söll"-Dirndl und mit Mörder-High Heels), Moderatorin Nela Panghy-Lee (in "Julia Brumm") mit Freund Christian, Alpenmädel-Designerin Claudia Nowka, Dirndl-Designerin Sandra Abt (vom Label "Alpenherz"), PR-Lady Renata Kochta, Unternehmer Willi Beier mit Freundin Cindy (in "Astrid Söll"), Designerin Verena Brock (trug ein Dirndl ihres eigenen Labels "ENA") mit Freund Gil Ofarim, Moderatorin Funda Vanroy mit Mann Sanjiv Singh.







Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

Ihre Bewertung

Copyright © 2019 Dresscoded GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

AGB (MIETE) · AGB (KAUF) · Impressum